Spanesi Touch

Im Falle eines Unfallschadens kann auch der Fachmann nicht immer mit blosem Auge erkennen ob die Karosserie verzogen ist oder nicht. Mit dem neuen 3D – Karosserievermessungssystem kann jedes Auto detailgenau vermessen werden.
Der fahrbare Touch-Wagen wird unter der Hebebühne, also unter dem angehobenen Fahrzeug fixiert. Der Messvorgang beginnt mit der Aufnahme von drei bis vier Referenzpunkten. Mittels eines Abtasters montiert auf dem Gelenkarm, können alle auf dem Messblatt aufgeführten Punkte geprüft werden, sowohl Punkte der Mechanik als auch der Karosserie und Stoßdämpfer.
Liegt der Wert innerhalb der Toleranz, wird dieser Punkt auf dem Bildschirm grün dargestellt, ansonsten wird dieser in rot angezeigt. Alle Koordinaten des geprüften Punktes im Verhältnis zu den theoretischen Werten werden angezeigt. Für die Richtung ausserhalb der Toleranz wird auch angezeigt, in welcher Richtung gezogen werden muss. Der Einsatz von TOUCH auf einer Richtbank wird von den fünf Drehgelenken des Messarmes erleichtert. Dies ermöglicht das Erreichen aller Vermessungspunkte mit Hilfe von zwei Verlängerungen aus derselben Position.
Nach der Prüfung aller nötigen Fahrzeugpunkte erfolgt ein Ausdruck der Daten. All diese Eigenschaften zeigen, weshalb TOUCH das schnellste und einfachste Gerät für eine perfekte Fahrzeugdiagnose ist, um einerseits den Schadensumfang zu dokumentieren und andererseits eine Bestätigung für eine richtige Reparatur darstellt.